2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Anafi Fähren: Fähren und Schiffe zur Inseln Anafi, griechische Inseln, Kykladen, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Insel Anafi, Kykladen, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren nach Anafi - Inseln der Kykladen.

Anafi und die Kykladen sind generell mit dem Hafen von Piraeus und Rafina verbunden. Von Anafi aus können sie die kykladischen Inseln Ios, Santorini, Kimolos, Naxos, Paros, Milos usw. besuchen.

Zusätzlich gibt es Verbindungen zu den Inseln Kreta, Rodos und zu den dodekanischen und ost- ägäischen Inseln über eine Umsteigemäglichkeit einer dritten Insel.

Ihre Reise nach Anafi können sie mit einer konventionellen Fähre oder mit einem Hochgeschwindigkeits- Boot durchführen, abhängig vom Tag der Reise und der bevorzugten Gesellschaft.

Wenn sie sich für eine konventionelle Fähre entscheiden, wird ihre Reise ca. 5-7 Stunden dauern, abhängig von
der Anzahl der dazwischen liegenden Häfen an denen
die Fähre hält. Mit einer Hoschgeschwindigkeits- Fähre beträgt die Reisezeit jedoch nur 3,5 bis 4,5 Stunden.

Fähren von Piraeus nach Anafi fahren das ganze Jahr über und in den Sommer Monaten werden zusätliche Verbindungen zur Verfügung gestellt.

1. Piraeus - Paros - Naxos - Donoussa
Amorgos (Katapola) - Amorgos (Aegiali)
Anafi
2. Anafi - Donoussa - Koufonisia
Schinoussa - Irakleia - Naxos
3. Anafi - Amorgos (Katapola) - Naxos
Paros - Syros

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Anafi Fähren zu den Inseln der Kykladen

Schiffe und Fähren zur Insel Anafi, den kykladischen Inseln
Reiseinformationen für Fähren nach Anafi. Insel Anafi - Kykladen

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für die Insel Anafi, Kykladen, Griechenland

ANAFI > GESCHICHTE

Geschichte von Anafi Kykladen griechischen Inseln Griechenland

Die archäologischen Funde auf der Insel bezeugen, dass Anafi bereits in prähistorischen Zeiten bewohnt war. Auf dem Hügel Kalami und nahe des Klosters Panagia Kalamiotissa liegen Überreste der antiken Stadt und des Apollo-Tempels.

Im 5. Jhd v. Chr. war Anafi Bündnispartner Athens. 1207 n. Chr. wurde die Insel von den Venezianern besetzt. Es war ein Teil des Herzogtums Naxos und unterstand dem Marco Sanudo. Damals wurde auch die Burg von Chora erbaut, deren Ruinen noch heute existieren.

Die Insel war oftmals Ziel von Piraten und mußte viele Überfälle erdulden. 1537 ging sie in den Machtbereich der Türken über.

Nach der Besetzung von Anafi durch die Osmanen wurden viele der Bewohner gewaltsam nach Kleinasien übersiedelt. Die verbliebenen Bewohner der Insel nahmen am Aufstand von 1821 teil und die Insel wurde gemeinsam mit Santorini/Thira und Astypalea ein eigenständiger Regierungsbezirk der Südlichen Kykladen. Während der Revolution sollen die Bewohner von Anafi bemannte Boote ausgeschickt haben, die den Freiheitskampf auf dem Festland unterstützen sollten. 1824, während der Kämpfe, waren die Bewohner gezwungen, die Insel zu verlassen und flohen nach Amorgos. Mit dem Londoner Vertrag (18-8-1832) wurde Anafi offiziell in den freien Griechischen Staat einverleibt. Zur Regierungszeit Ottos siedelten viele Bewohner der Insel nach Athen über und gründeten nördlich der Akropolis einen eigenen Stadtteil, Anafiotika, der noch heute existiert.

Am 1. Oktober 1834 wurde die Stadtgemeinde Anafi mit 665 Bewohnern eingerichtet. In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen wurde Anafi als Verbannungsort benutzt, insbesondere während der Diktatur von Metaxas 1936-1940.