2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Amorgos Fähren: Fähren und Schiffe zur Inseln Amorgos, griechische Inseln, Kykladen, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Insel Amorgos, Kykladen, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren nach Amorgos - Inseln der Kykladen.

Amorgos und die Kykladen sind generell mit dem Hafen von Piraeus und Rafina verbunden. Von Amorgos aus können sie die kykladischen Inseln Ios, Santorini, Kimolos, Naxos, Anafi, Milos usw. besuchen.

Zusätzlich gibt es Verbindungen zu den Inseln Kreta, Rodos und zu den dodekanischen und ost- ägäischen Inseln über eine Umsteigemäglichkeit einer dritten Insel.

Ihre Reise nach Amorgos können sie mit einer konventionellen Fähre oder mit einem Hochgeschwindigkeits- Boot durchführen, abhängig
vom Tag der Reise und der bevorzugten Gesellschaft.

Wenn sie sich für eine konventionelle Fähre entscheiden, wird ihre Reise ca. 5-7 Stunden dauern, abhängig von
der Anzahl der dazwischen liegenden Häfen an denen
die Fähre hält. Mit einer Hoschgeschwindigkeits- Fähre beträgt die Reisezeit jedoch nur 3,5 bis 4,5 Stunden.

Fähren von Piraeus nach Amorgos fahren das ganze Jahr über und in den Sommer Monaten werden zusätliche Verbindungen zur Verfügung gestellt.

1. Piraeus - Paros - Naxos - Donoussa
Astypalea - Amorgos (Katapola)
Amorgos (Aegiali)
2. Amorgos (Aegiali) - Donoussa - Koufonisia
Schinoussa - Irakleia - Naxos
3. Amorgos (Aegiali) - Amorgos (Katapola)
Naxos - Paros - Syros

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Amorgos Fähren zu den Inseln der Kykladen

Schiffe und Fähren zur Insel Amorgos, den kykladischen Inseln
Reiseinformationen für Fähren nach Amorgos. Insel Amorgos - Kykladen

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für die Insel Amorgos, Kykladen, Griechenland

AMORGOS > GESCHICHTE

Geschichte von Amorgos Kykladen griechischen Inseln Griechenland

Die Insel Amorgos hatte in vergangenen Zeiten verschiedene Namen, wie Patagi, Platagi, Psychia, Pangali und Karkissia. In der Antike hatte die Insel drei Städte: Minoa, Egiali und Arkessini. Jede Stadt prägte eigene Münzen. In der byzantinischen Ära gehörte Amorgos zum Regierungsbezirk der Inseln, deren Hauptstadt Rhodos war. Später war sie mit den Inseln Paros und Sifnos in der „Episkopi“ vereinigt, die 1803 in den Verbund Paronaxia aufging.

Im 3. Jahrtausend v. Chr. hinterlässt die kykladische Kultur ihre Spuren mit den berühmten Statuetten. Es folgt die mykenäische Kultur. Später wird Amorgos Kolonie der Mileter aus Kleinasiens und später von Naxos. Amorgos nimmt am Ersten Athener Bund teil. Amorgos wird vom 3.-2. Jahrhundert v. Chr. ständig von neuen Herren regiert, wie den Mazedoniern, Ptolemäern, Samos, Rhodos und Rom. Bis zum 4. Jhd. nach Chr. herrschen die hellenischen Gottheiten vor, danach ist der Beginn der Christianisierung zu beobachten. Durch regelmäßige Angriffe sarazenischer Piraten sind die Einwohner gezwungen, sich in der Burg „Kastri“ und den 23 Türmen der Insel zu verschanzen.

In der Periode des Ikonoklast gelangte aus Palästina die wundertätige Ikone der Panagia Chozoviotissa auf die Insel. 1088 wurde das Kloster durch Kaiser Alexis Komnenos renoviert.

Nach der Eroberung Konstantinopels durch die Franken im Jahre 1204 ging Amorgos an die Venezianer Andrea und Ieremiah Ghizi über. Kurzfristig herrschte in dieser Zeit der Kaiser von Nikaia, Ioannis Votatzis, über die Insel, da der Herrscher von Naxos, Sanudos, den Brüdern Ghizi zeitweilig die Macht entzogen hatte. Die Familie Ghizi herrschte bis 1309 über Amorgos, welchen bis 1352 die Sanuden folgten, die die Insel in mehrere Herrschaftsbereiche aufteilten. In dieser Zeit fiel ein Teil der Insel in die Hände des Herzogs von Naxos, Nikolaos Sanoudos, der dieses wieder an die Familie Ghizi abtrat, um die Beziehungen der beiden Familien wieder zu beleben. Danach folgten noch viele verschiedene Herrscher, bis Amorgos 1447 zum Herrschaftsgebiet von Astypalea wurde. Am Freiheitskampf gegen die Türken nahm die Insel aktiv teil.

Amorgos wurde Ende des 19. Jahrhunderts befreit, hatte jedoch auch während des 2. Weltkrieges viel zu leiden. In dieser Zeit verringerte sich die Einwohnerzahl drastisch durch Auswanderung. In den letzten 20 Jahren ist ein starker Aufschwung im Tourismus zu verzeichnen.