2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Kithira & Antikithira Fähren: Fähren und Schiffe nach Kithira & Antikithira, griechische Inseln, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Inseln Kithira & Antikithira, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren zu den Inseln Kithira & Antikithira

Die Inseln Kithira und Antikithira sind mit den
Häfen Gythinon, Neapolis und Kissamos (Kreta) verbunden.

Ihre Reise nach Kithira und Antikithira können
sie mit einer konventionellen Fähre machen.

Die Reise nach Kithira und Antikithira dauert
ca. 4-6 Stunden, abhängig vom Abfahrtshafen.

Fähren nach Kithira und Antikithira fahren
täglich, das gesamte Jahr hindurch. In den Sommer Monaten werden zusätzliche Verbindungen angeboten.

1. Kissamos (Crete) - Kithira - Antikithira
2. Kithira - Antikithira - Kissamos (Crete)
3. Gythion - Kithira - Antikithira
Kissamos (Crete)
4. Neapolis - Kithira - Antikithira
Kissamos (Crete)

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Fähren nach Kithira & Antikithira, zu den griechischen Inseln.

Schiffe und Fähren zu den Inseln Kithira und Antikithira.
Reiseinformationen für Fähren nach Kithira und Antikithira.

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für die Insel Kithira, Griechenland

KITHIRA > MUSEEN

Das byzantinische Museum

Das byzantinische Museum Kithira griechischen Inseln Griechenland

In Livadi, in der byzantinischen Kirche der Analipsi (Himmelfahrt), kann das byzantinische Museum besichtigt werden. Ausgestellt werden seltene und schöne Malereien und Fresken verlassener Kirchen, die auch Beispiele verschiedener küstlerischen Stilrichtungen der frühen christlichen bishin zur byzantinischen Periode zeigt. U.a. sind in Fragmenten frühchristlicher Bodenmosaiks aus der Kirche Agios Ionnis in Potamos zu besichtigen.

Das historische Archive von Kythira

Das historische Archive von Kythira griechischen Inseln Griechenland

Das historische Archiv von Kythira befindet sich in der Festungsanlage von Hora. Das Archiv hat eine der wichtigsten Aufzeichnungen aus der venizianischen Ära, die in Griechenland aufbewahrt werden. Ihm ist eine grosse Bedeutung beizumessen, da andere Aufzeichnungen über Ionischer Inseln teilweise oder gänzlich zerstört sind.

Das Archiv zeigt Dokumente seit dem 16. Jahrhundert und ist unterteilt in offiziellen Registern venzianischer und englischer Besatzung. Es wurden Dokumente über Volkszählungen, Urkunden, Testamente, amtliche venizianischer Urkunden, Briefen, Kirchenregistern und Gerichtsurkunden gesammelt. Das notarielle Protokoll des Archives weist 128 Notare in der Zeit von 1593 bis 1914 aus.

Es gibt Urkunden, die die Beziehungen zwischen Kythira und Kreta im 17. bis 18. Jahrhundert zeigt und andere gesetzliche Beschlüsse über die Beziehungen zwischen Monembasia und Kythira. Diese Schriftstücke geben einen Einblick in die Geschichte Kythiras, den Ionischen Inseln, Kretas und Griechenlands.

Das archäologische Museum

In Hora kann das archäoligische Museum besichtigt werden, welches Zeugnisse aus der archaischen und klassischen Epoche wie u.a., minoische und mykenische Töpferarbeiten als auch Skulpturen aus Marmor und Münzen zeigt. Wegen Platzmangels werden viele Funde im Archäologischen Museum in Piraeus ausgestellt oder verwart.