2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Kithira & Antikithira Fähren: Fähren und Schiffe nach Kithira & Antikithira, griechische Inseln, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Inseln Kithira & Antikithira, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren zu den Inseln Kithira & Antikithira

Die Inseln Kithira und Antikithira sind mit den
Häfen Gythinon, Neapolis und Kissamos (Kreta) verbunden.

Ihre Reise nach Kithira und Antikithira können
sie mit einer konventionellen Fähre machen.

Die Reise nach Kithira und Antikithira dauert
ca. 4-6 Stunden, abhängig vom Abfahrtshafen.

Fähren nach Kithira und Antikithira fahren
täglich, das gesamte Jahr hindurch. In den Sommer Monaten werden zusätzliche Verbindungen angeboten.

1. Kissamos (Crete) - Kithira - Antikithira
2. Kithira - Antikithira - Kissamos (Crete)
3. Gythion - Kithira - Antikithira
Kissamos (Crete)
4. Neapolis - Kithira - Antikithira
Kissamos (Crete)

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Fähren nach Kithira & Antikithira, zu den griechischen Inseln.

Schiffe und Fähren zu den Inseln Kithira und Antikithira.
Reiseinformationen für Fähren nach Kithira und Antikithira.

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für die Insel Kithira, Griechenland

KITHIRA > GESCHICHTE

Geschichte von Kithira griechischen Inseln Griechenland

Aufgrund der strategisch geografischen Lage, hat Kythira viele Eroberer durch die Zeit gehabt. In der neolithischen Zeit wurde es zum ersten Mal von den Minoern in Skandis bewohnt, das heute bekannt ist als Paleohora. Kythira war ein minoischer Marinestützpunkt für deren Reise nach dem Westen. Später kamen die Dorer und später die Phönizier, welche sich mit dem wertvollen purpur Farbstoff beschäftigten. Die Phönizier brachten mit sich die Anbetung der Aphrodite, der Göttin der Liebe und Freundschaft. In dieser Zeit wurde Kythira bekannt als königliches Purpur, denn die Insel war reich an Porfiras (purpur), eine Muschel, aus denen diese Farbe gewonnen wurde.

Nach den Mycenaeans folgten die Phönizier im 14. Jahrhundert v. Chr. Obwohl die Spartaner seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. Kythira annektierten, eroberten die Athener die Insel mehrmlas bis zur klassischen griechischen Periode, vor allem aber während der Zeit des Peloponnesischen Krieges. In der frühen christlichen Zeitrechnung vereinsamte die Insel aufgrund von Plünderungen von Piraten. Ab 395 n. Chr. ist die Insel in die Byzantinische Zeit übergegangen. Im 12. Jahrhundert wurde Agios Dimitrios, die heutige Paleohora, zur Byzantinischen Hauptstadt der Insel, mit einer großen Bevölkerungsanzahl und viele Kirchen.

1207 n.Chr. wurde die Insel von den Venezianern erobert, die sie in Cerigo umnannten. Aufgrund des starken feudalen Systems, das durchgesetzt wurde, verließen viele Einwohner die Insel. 1537, wurde die Hauptstadt durch den Piraten Barbarossa erobert und zerstört. Ein großer Anteil der Bevölkerung wurde getötet, diejenigen, die überlebt haben wurden gefangen genommen und auf den Sklavenmärkten von Smyrni verkauft. Die venezianische Herrschaft dauerte bis zur französichen Eroberung im Jahre 1797, die kurzfristig die Kontrolle der Insel an die Türken verlor.

Durch die Unterzeichnung des Pariser Vertrages 1815 wurde unter der Regierungsgewalt Englands der Vereinigte Staat der Ionischen Inseln gegründet. Die Engländer sorgten für die Weiterentwicklung der Insel, unterdrückten aber dabei die Griechen. Der englische Besatzung läuft im Jahr 1864 aus, so dass sich Kythira zusammen mit den anderen Ionischen Inseln mit Griechenland zusammenschloss.

Während des Zweiten Weltkriegs nahmen die Inselbewohner stark am Widerstand gegen die deutsche Okkupation teil. Seit dem 4. September 1944 war Kythira die erste freie Region Griechenlands.