2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Heraklion Fähren Kreta: Fähren und Schiffe nach Heraklion - Kreta, griechische Inseln, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Insel Kreta, Heraklion, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren zu den griechischen Inseln.

Heraklion und die Insel Kreta sind gernrell mit dem Hafen von Piraeus verbunden. Es gibt tägliche Verbindungen
von den Häfen Chania (Souda), Rethymnon, Heraklion und Agios Nikolaos das ganze Jahr hindurch.

Zusätzlich gibt es Fähren Verbindungen von Kreta zu
den Inseln der Kykladen, Ios, Santorini, Paros, Naxos, Mykonos, Amorgos, Milos und zur Insel Kythira, Rodos, Karpathos, Kos und zu allen dodekanischen und ost- ägäischen Inseln durch Umsteigemöglichkeiten über
eine dritte Insel.

Ihre Reise nach Kreta können sie entweder mit einer konventionellen Fähre oder einem Hochgeschwindigkeits- Boot durchführen, abhängig vom Reisetag und der gewünschen Fährgesellschaft.

Ihre nächtliche Reise nach Kreta (Chania) dauert durchschnittlich 7-8 Stunden, nach Heraklion ca. 8-9 Stunden, bei Tag brauchen die Fähren allerdings nur
5 bis 6 Stunden. Wenn sie sich für Rodos als erstes Reiseziehl entscheiden, können sie Heraklion über
den Hafen von Sitia (Karpathos, St. Nikolaos) erreichen,
in diesem Fall wird die Reise ca. 12 Stunden dauern.
Von der Insel Santorini können sie Heraklion mit einer Hochgeschwindikkeits- Fähre in ca 2,5 Stunden erreichen.

Fähren von Piraeus nach Kreta fahren täglich das gesamte Jahr über und in den Sommer Monaten werden zusätzliche Verbindungen zur Verfügung gestellt um die Wartezeiten zu reduzieren.

1. Piraeus - Kreta Chania
2. Piraeus - Kreta Heraklion
3. Piraeus - Kreta Rethymnon
4. Piraeus - Kreta Agios Nikolaos
Sitia
5. Piraeus - Paros - Naxos - Santorini
Kreta Heraklion
6. Piraeus - Milos - Kreta Rethymnon
7. Gythion - Kythira - Kreta Kissamos
8. Mykonos - Santorini - Kreta Heraklion
9. Rodos - Karpathos - Kreta Sitia
Agios Nikolaos

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Heraklion Fähren, griechische Inseln

Schiffe und Fähren nach Heraklion auf der Insel Kreta
Reiseinformationen für Fähren nach Heraklion - der Insel Kreta

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für Heraklion, Kreta, Griechenland

HERAKLION > KIRCHEN & KLÖSTER

Die Basilika von Sankt Markus

Die Basilika von Sankt Markus Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Die Basilika von Sankt Markus ist eine dreischiffige Basilika mit Holzdach aus dem Jahre 1239 und befindet sich in der Stadtmitte, östlich des Platzes, gegenüber dem Brunnen. Sie diente als Privatkapelle des Governeurs von Kreta und des venezianischen Adels. Erdbeben zerstörten den ersten Bau und die Türken benutzten die Basilika bis 1915 als Moschee.

Die Basilika von Sankt Markus war eine der bedeutendsten byzantinischen Kirchen in Heraklion, in der alle offiziellen Gottesdienste stattfanden. Heute, wieder aufgebaut, wird sie als Saal für Vorträge, Konzerte, Kongresse und Ausstellungen benutzt, unter anderem für eine Ausstellung von Nachbildungen byzantinischer Wandmalereien auf Kreta.

Die Kirche Agios Minas

Die Kirche Agios Minas Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Der Heilige Minas ist der Schutzheilige der Stadt Heraklion und um seinen Namen haben sich viele Legenden und Wunder der Stadt gebildet. Es handelt sich um ywei Kirchen, die kleine und die große Kirche des Heiligen Minas. Die große Kirche ist die Stadtkathedrale und die größte Kirche Kretas. Sie wurde 1895 gegründet.

Die kleine Kirche stammt aus dem Jahr 1735 und hat ein imposantes Inneres mit einzigartigen Holzschnitzereien und alten byzantinischen Ikonen.

St. Katherinen-Kirche

St. Katherinen-Kirche Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Die Klosterkirche des Sinaitenklosters befindet sich nordöstlich der Kathedrale Agios Minas. Es handelt sich um eine einschiffige Basilika, deren Nordteil durch einen gewölbten Anbau zur Nebenkirche der Agioi Deka (10 Heilige) umgebaut wurde. Die Kirche wurde in der 2. byzantinischen Periode gegründet und war vom 15 bis 17. n.Chr. ein bedeutendes geistiges und künstlerisches Zentrum. Aus den Einnahmen trug es zum Lebensunterhalt vieler Mönche bei. Während der Osmanischen Herrschaft wurde es in eine Moschee umgewandelt, die unter dem namen Zoulfiakar Ali Pascha bekannt war.

Heute beherbergen die Räume das Museum der Kirchenkunst (Byzantinisches Museum von Heraklion) mit einer Sammlung von byzantinischen Ikonen, Handschriften, Wandmalereien aus dem 13. und 14. Jahrhundert, Holzschnitzereien und Kunstwerken bedeutender kretischer Künstler. Unter anderem sind hier 6 Meisterwerke von Ikonenmalerei des berühmten Michail Damaskinos ausgestellt, der, wie man glaubt, der erste Lehrer von El Greco war.

Kloster der Madonna Kaliviani

Kloster der Madonna Kaliviani Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Das Nonnenkloster der Madonna Kaliviani befindet sich in 6 km Entfernung westlich der Stadt Heraklion. Es wurde im 14. Jahrhundert gegründet und wurde gleich nach der türkischen Besetzung verlassen. In dem alten Kirchlein, das der Madonna Kaliviani geweiht ist, kann der Besucher Heiligenbilder aus dem 14. Jahrhundert bewundern.

Das Kloster beherbergt heute philanthropische Einrichtung (Waisenhaus, Seniorenheim u.a.) und Werkstätten für Volkskunst.

Kloster Paliani

Kloster Paliani Heraklion Crete Greek Islands Greecee

Das Kloster Paliani wurde im 7. Jahrhundert n.Chr. gegründet und wird als eines der ältesten Klöster Kretas angesehen. In der Hofmitte steht eine dreischiffige Altchristliche Basilika aus dem 13. Jahrhundert, in der viele alte Ikonen und Heiligenbilder bewundert werden können. Eine führende Rollte in der religiösen Tradition des Klosters spielt die bekannte 'Myrte der Paliani', ein uralter Baum, der direkt neben der Kirche steht. Die Legenden besagen, dass in den Wurzeln des Myrtenbaumes die Madonnenikone aufgefunden wurde. Aus diesem Grund wird dieser Baum als wundertätig angesehen, so dass sich die Geschichte des Klosters um diesen herum bildet.

Kloster Vrontisi

Kloster Vrontisi Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Das Kloster Vrontisi liegt zwischen den Dörfern Zaros und Vorisia in ist dem Heiligen Antonius geweiht. Der Zeitpunkt der Gründung ist nicht bekannt. Die Klosterbezeichnung könnte auf den Gründer zurückzuführen sein, zumal in einem Dokument aus dem Jahreh 1323 vier Priester in Chandax mit dem Namen Vrontisis aufgeführt sind.

Das Kloster fungierte durch die Jahrhunderte als eines der wichtigsten religiösen, geistigen und Volkszentren Kretas. Es stellt immer einen Ausgangspunkt von Aufständen dar. Insbesondere beim Aufstand gegen die Osmanen im Jahre 1866 erlitt es bedeutende Schäden.

Kloster des Heiligen Georg Epanosifi

Kloster des Heiligen Georg Epanosifi Heraklion Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Das Heilige Kloster von Sankt Georg von Epanosifi befindet sich im Zentrum des Regierungsbezirkes von Heraklion, in ungefähr 30 km Entfernung von der Hauptstadt. Seit seiner Gründung ist es das Kloster mit der größten Anzahl an Mönchen, nicht nur eingeschriebenen, sondern auch tatsächlich dort lebenden. Das Kloster wurde in den letzten Jahren der Herrschaft der Venezianer gegründet und erlangte einen solchen Ruf, dass es in den folgenden Jahren zu einem der größten Pilgerorte Kretas wurde. Das genaue Gründungsjahr des Klosters ist weiterhin unbekannt.