2010 Fähren Tickets Nachlässe
Fähren Kommentare
Keine Kommentare vorhanden

Chania Fähren Kreta: Fähren und Schiffe nach Chania - Kreta, griechische Inseln, Griechenland.

DE
MENÜ
Fähren und Boote zur Insel Kreta, Chania, den griechischen Inseln, Griechenland

Reiseinformationen für Fähren.
Schiffe und Fähren zu den griechischen Inseln.

Chania und die Insel Kreta sind gernrell mit dem Hafen von Piraeus verbunden. Es gibt tägliche Verbindungen
von den Häfen Chania (Souda), Rethymnon, Heraklion und Agios Nikolaos das ganze Jahr hindurch.

Zusätzlich gibt es Fähren Verbindungen von Kreta zu
den Inseln der Kykladen, Ios, Santorini, Paros, Naxos, Mykonos, Amorgos, Milos und zur Insel Kythira, Rodos, Karpathos, Kos und zu allen dodekanischen und ost- ägäischen Inseln durch Umsteigemöglichkeiten über
eine dritte Insel.

Ihre Reise nach Kreta können sie entweder mit einer konventionellen Fähre oder einem Hochgeschwindigkeits- Boot durchführen, abhängig vom Reisetag und der gewünschen Fährgesellschaft.

Ihre nächtliche Reise nach Kreta (Chania) dauert durchschnittlich 7-8 Stunden, nach Heraklion ca. 8-9 Stunden, bei Tag brauchen die Fähren allerdings nur
5 bis 6 Stunden. Wenn sie sich für Rodos als erstes Reiseziehl entscheiden, können sie Heraklion über den Hafen von Sitia (Karpathos, St. Nikolaos) erreichen,
in diesem Fall wird die Reise ca. 12 Stunden dauern.
Von der Insel Santorini können sie Heraklion mit einer Hochgeschwindikkeits- Fähre in ca 2,5 Stunden erreichen.

Fähren von Piraeus nach Kreta fahren täglich das gesamte Jahr über und in den Sommer Monaten werden zusätzliche Verbindungen zur Verfügung gestellt um die Wartezeiten zu reduzieren.

1. Piraeus - Kreta Chania
2. Piraeus - Kreta Heraklion
3. Piraeus - Kreta Rethymnon
4. Piraeus - Kreta Agios Nikolaos
Sitia
5. Piraeus - Paros - Naxos - Santorini
Kreta Heraklion
6. Piraeus - Milos - Kreta Rethymnon
7. Gythion - Kythira - Kreta Kissamos
8. Mykonos - Santorini - Kreta Heraklion
9. Rodos - Karpathos - Kreta Sitia
Agios Nikolaos

Achtung !
Die oben angeführten Informationen unterliegen unter Umständen Änderungen durch die Fährgesellschaften,
um sicher zu gehen das dieVerbindungen und Abfahrtzeiten der Fährgesellschaften für Fähren und Hochgeschwindikkeits- Boote zutreffend sind, nutzen
sie bitten unser Online- Buchungssystem.

Chania Fähren, griechische Inseln

Schiffe und Fähren nach Chania auf der Insel Kreta
Reiseinformationen für Fähren nach Chania - der Insel Kreta

Online- Buchungssystem für Plätze und Tickets in Echtzeit.

Wenn sie ihre Reservierung mit unserem online Buchungssystem durchführen,
können sie wählen ob sie die Tickets zugeschickt bekommen möchten oder
lieber am Abfahrthafen die Tickets in Empfang nehmen möchten.

Wir wünschen eine angenehme Reise!

Italien-Griechenland Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Griechische Inseln Fähren Tickets ONLINE buchen
Fährverbindungen, Fahrzeiten, Verfügbarkeit, Informationen und Service

Eine Multileg-Buchung erlaubt
es Ihnen, 2 bis 4 innergriechische
Routen zu kombinieren, auch wenn
die ausgewählten Fahrten von
unterschiedlichen Fährgesellschaften
durchgeführt werden.

Reiseführer für Chania, Kreta, Griechenland

CHANIA > MYTHOLOGIE

Mythologie Chania Griechischen Inseln Kreta Griechenland

Die Herkunft der Bezeichnung Kreta konnte nicht mit Sicherheit festgelegt werden, da verschiedene sich widersprechende etymologische Erklärungen existieren. Eine der Hesperiden hieß Kreta, wie auch die Gattin des Königs Minos und eine der Nymphen, mit der sich Zeus Ammon vermählte. Ebenso kann Kreis, der Sohn von Zeus und der Nymphe Ida der Insel den Namen gegeben haben, vor allem da der höchste Berg der Insel den Namen seiner Mutter trägt. Kreta wird nach Meinung vieler Historiker seit der Altsteinzeit bewohnt, und somit durchgehend seit ungefähr 10.000 Jahren. Wenn auch die Minoische Kultur ein einschließlich kretisches Phänomen darstellt, das nicht auf das griechische Festland übergriff, hat Kreta einen besonderen Platz in der griechischen Mythologie und spielt eine wichtige Rolle vom Anbeginn der griechischen Kultur. Zeus, Vater der Götter und der Menschen, wurde in den Diktaion oder Idaion Andron geboren. Auch nach der Entführung der Europa von den Gestaden Phöniziens im heutigen Libanon floh er nach Kreta.

Europa gebar drei Söhne, Minos, Radamanthes und Sarpedon. Nachdem Minos sich die Insel unterwarf, vermählte er sich mit der Magierin Pasiphae, Schwester der Kallypso und der Zirze, beide Hauptfiguren der Odyssee. Minos weihte dem Poseidon einen Tempel und bat ihn, ihm einen Stier zu schicken, um ihm diesen zu opfern.

Der weiße Stier, den Poseidon ihm sandte war so schön, dass Minos beschloß, einen anderen Stier an seiner Stelle zu opfern. Dies wurde von Poseidon als Frevel angesehen und erzürnte ihn so sehr, dass er Pasiphae dazu verfluchte, sich heftig in den riesigen weißen Stier zu verlieben.

Um ihre starke Begierde zu befriedigen, versteckte sich die Gattin des Minos in dem hölzernen Abbild einer Kuh, welches Daedalus für sie baute, und vereinigte sich mit dem Stier. Als Frucht dieser Handlung gebar sie den Minotaurus, ein Ungeheuer halb Mensch halb Stier. Der Minotaurus wurde in das Labyrinth gesperrt, welches ebenfalls von Daedalus erbaut wurde, in dem er von dem Athenischen Prinzen Theseus getötet wurde. Theseus befreite so die Stadt Athen von der Verpflichtung, jedes Jahr 10 junge Männer und 10 junge Frauen für die Ernährung des Minotaurus zu senden.